Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

03.05.2017

Kontakte zu Dritten

Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft
Prof. R. Stegmann und Partner

Prof. Dr.-Ing. R. Stegmann,
Dr.-Ing. K. Hupe, Dr.-Ing. K.-U. Heyer

Schellerdamm 19-21
D-21079 Hamburg

Telefon 040 771107-41 (42)
Telefax 040 771107-43
e-mail: info@ifas-hamburg.de

http://www.ifas-hamburg.de

 

Innovative Lösungen für die Umwelt
Abfallwirtschaft • Deponien und Ablagerungen • Altlasten • Abluft • Service

Darstellung des Ingenieurbüros

Das Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft, Prof. R. Stegmann und Partner, ist seit 1997 in den Bereichen Abfall, Altlasten und Abluft mit Konzeptentwicklungen, Beratung und Begutachtung, Projektmanagement, Planung sowie Anlagen- und Betriebs­optimie­rung tätig.

Die Arbeitsschwerpunkte des Büros beinhalten in den Bereichen Deponiebetrieb, Deponieabschluss und Nachsorge von Abfallablagerungen die Optimierung der Emissionserfassung und Emissionsbehandlung sowie die in situ Stabilisierung u.a. durch:

  • Untersuchungen zum Deponieverhalten, insbesondere zum Gashaushalt
  • Ertüchtigung Gaserfassungssysteme, Optimierung Gasnutzungssysteme
  • Planung und bauliche Realisierung temporäre Oberflächenabdeckungen
  • in situ Belüftung und kontrollierte Ablufterfassung und –behandlung, Deponiebelüftung als Klimaschutzmaßnahme
  • Befeuchtungs- und Infiltrationsmaßnahmen
  • Planung und bauliche Realisierung standortangepasster Oberflächenabdichtungssysteme
  • Stilllegungs- und Nachsorgekonzepte, Rückstellungsberechnungen

Aufgrund der langjährigen wissenschaftlichen/technischen Erfahrungen und Tätigkeiten von Prof. Dr.-Ing. Rainer Stegmann und den Partnern auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft und Altlasten ist eine hohe Fachkompetenz in allen Bereichen vorhanden. Dieses wird durch zahlreiche Projekte Veröffentlichungen, Forschungsvorhaben, gutachterliche Tätigkeiten sowie die regelmäßige Veranstaltung von Fachtagungen dokumentiert.

Aktuelles

Zur Zeit planen wir die "Aerobisierung der Deponie Hillern, LK Heidekreis und die "Aerobisierung der Depone Goldlauter III, Stadt Suhl".

Ausserdem: Planung einer temporären Oberflächenabdichtung eines MBA-Deponieabschnittes der Deponie Hillern, LK Heidekreis.

An verschiedenen Standorten werden Potenzialanalysen im Rahmen des NKI-Förderprogrammes durchgeführt.

Ausgewählte Aktuelle Projekte

Deponiegasfassung und -behandlung

Fördernde Institution: Umweltbundesamt, Dessau (UBA)
Projektpartner: Ingenieurgruppe RUK GmbH, Stuttgart

  • Überprüfung der methodischen Grundlagen zur Bestimmung der Methanbildung in Deponien

Deponie Vereinigt Ville – Auftraggeber: AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln mbH

  • Optimierung des Gaserfassungssystems und Entwicklung von Maßnahmen zur Beeinflussung des Wasserhaushalts sowie Planung und Realisierung von Kombibrunnen, Speicherbecken, technischer Ausrüstung und einer Betriebsabdeckung im nördlichen Deponiebereich der Deponie

Schlickdeponie Feldhofe – Auftraggeber: HPA – Hamburg Port Authority

  • Unterstützung, betriebliche Begleitung und Auswertung eines mehrmonatigen Gasabsaugversuchs auf der Schlickdeponie Feldhofe

mehr Projekte unter http://www.ifas-hamburg.de/deutsch/index.htm

Kontrollierte Deponiebefeuchtung

Deponie Hillern, Landkreis Heidekreis – Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis

  • Planungs-/Ingenieurleistungen zur Aufbringung einer temporären Oberflächenabdeckung inkl. Infiltrationssystem im Plateaubereich der Deponie Hillern und Erweiterung des Gaserfassungssystems

Deponie Wesendorf, Landkreis Gifhorn - Auftraggeber: Remondis Nord, Kiel

  • Fachliche Unterstützung im Regel-Infiltrationsbetrieb unter Berücksichtigung der Infiltrationsraten und der Ergebnisse des Gasmonitorings

In Situ Niederdruckbelüftung von Altdeponien

Deponie Bornum - Auftraggeber: Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenbüttel

Deponie Hillern, Landkreis Heidekreis – Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis

  • Planung der aeroben in situ Stabilisierung der Deponie Hillern zur beschleunigten Reduzierung des Emissionspotenzials klimaschädlicher Deponiegase und zur beschleunigten Vorwegnahme der Restsetzung vor Aufbringung der endgültigen Oberflächenabdichtung

Deponie Dibbersen - Auftraggeber: Landkreis Harburg

  • Planung, Baubegleitung, Betrieb und technisch-fachliche Begleitung der "Beschleunigten aeroben in situ Stabilisierung der Altdeponie Dibbersen" auf der Grundlage einer Potenzialanalyse als Klimaschutzteilkonzept im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI)

Allgemeine Informationen zur aeroben in situ Stabilisierung: Kurz- / Langfassung als pdf-Datei

Standortangepasste Oberflächenabdichtungssysteme

Altdeponie Kuhstedt, Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

  • HOAI-Planungsleistungen zur endgültigen Oberflächenabdichtung der aerob in situ stabilisierten Altdeponie Kuhstedt inkl. örtliche Bauüberwachung

Deponie Helvesiek, Landkreis Rotenburg (Wümme), Abfallwirtschaft

  • HOAI-Planungsleistungen zur Aufbringung einer temporären Oberflächenabdeckung im Plateaubereich der Abfalldeponie Helvesiek inkl. örtliche Bauüberwachung

Deponie Hillern, Landkreis Heidekreis – Auftraggeber: Abfallwirtschaft Heidekreis

  • HOAI-Planungsleistungen zur Aufbringung einer temporären Oberflächenabdeckung im Ablagerungsbereich der MBA-Behandlungsrückstände

Versuchsfelduntersuchungen / temporäre Oberflächenabdeckung als pdf-Datei


Altlastensanierung

Auftraggeber: Behörde für Umwelt und Energie, Freie und Hansestadt Hamburg

  • Überarbeitung des Merkblatts Nr. 9 „Entnahme von Bodenluftproben“ unter besonderer Berücksichtigung von Altablagerungen

Auftraggeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück

  • Fachgespräch "Flächeninanspruchnahme - Deponiefolgenutzung" am 24.11.2014 bei der DBU in Osnabrück

Mehr Referenzen finden Sie bei http://www.ifas-hamburg.de > Firmenprofil > Referenzen

Ausgewählte Veröffentlichungen 2017 und 2016

Butz, W., Heyer, K.-U., Hupe, K., Stegmann, R., Rettenberger, G., Schneider, R. (2017):
Untersuchungen zum langzeitigen Abbauverhalten von Abfällen in Deponien – Zwischenergebnisse aus einem laufenden UFOPLAN-Forschungsvorhaben. In: Stilllegung und Nachsorge von Deponien 2017 – Schwerpunkt Deponiegas (Hrsg.: Rettenberger, Stegmann); Trierer Berichte zur Abfallwirtschaft, Band 23, Verlag Abfall aktuell, Stuttgart, 19-42.

Heyer, K.-U., Hupe, K., Stegmann, R., Koop, A., Hiemstra, R. (2017):
Deponiebelüftungsprojekte im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“, Erfahrungen und Ergebnisse. In: Stilllegung und Nachsorge von Deponien 2017 – Schwerpunkt Deponiegas (Hrsg.: Rettenberger, Stegmann); Trierer Berichte zur Abfallwirtschaft, Band 23, Verlag Abfall aktuell, Stuttgart, 65-83.

Heyer, K.-U., Hupe, K., Stegmann, R., Koop, A., Hiemstra, R., Müller, P. (2017):
Entwicklung des Wasserhaushalts in der Stilllegung und Nachsorge, Einfluss auf die Deponiegasbildung und Gaserfassung. In: Stilllegung und Nachsorge von Deponien 2017 – Schwerpunkt Deponiegas (Hrsg.: Rettenberger, Stegmann); Trierer Berichte zur Abfallwirtschaft, Band 23, Verlag Abfall aktuell, Stuttgart, 235-253.

Deponietechnik 2016
Dokumentation der 10. Hamburger Abfallwirtschaftstage vom 27.-28. Januar 2016
Stegmann / Rettenberger / Kuchta / Siechau / Fricke / Heyer / Ritzkowski (Hrsg.)
Hamburger Berichte, Band 44, ISBN 978-3-98117572-3-1
Der Tagungsband ist beim Verlag Abfall aktuell, Stuttgart, erhältlich
Lesen Sie auch eine Pressemitteilung zur Fachtagung deponietechnik 2016
Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes

Stegmann, R., Hupe, K., Heyer, K.-U. (2016):
Deponiebelüftung im Rahmen der NKI-Förderungen: neue Vorhaben und mehrjährige Erfahrungen. In: Deponietechnik 2016 (Hrsg.: Stegmann, Rettenberger, Ritzkowski, Kuchta, Siechau, Fricke, Heyer). Hamburger Berichte 44, Verlag Abfall aktuell, 171-192.

Heyer, K.-U. (2016):
Deponie auf Deponie: Arbeitsbericht des DWA/VKU-Fachausschusses "Deponien". In: Deponietechnik 2016 (Hrsg.: Stegmann, Rettenberger, Ritzkowski, Kuchta, Siechau, Fricke, Heyer). Hamburger Berichte 44, Verlag Abfall aktuell, 263-283.

Hupe, K., Heyer, K.-U., Koop, A., Hiemstra, R., Müller, P., Stegmann, R. (2016):
Verfahren zur Sickerwasserfassung und Kontrolle des Wasserhaushalts von Deponien. In: Deponietechnik 2016 (Hrsg.: Stegmann, Rettenberger, Ritzkowski, Kuchta, Siechau, Fricke, Heyer). Hamburger Berichte 44, Verlag Abfall aktuell, 357-377.

Heyer, K.-U., Hupe, K., Stegmann, R. (2016):
Deponiebelüftung als Klimaschutzmaßnahme – aktuelle Vorhaben und Ergebnisse im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. In: 7. Praxistagung Deponie (Hrsg. Kühle-Weidemeier), Cuvillier Verlag, Göttingen

Heyer, K.-U., Hupe, K., Stegmann, R. (2016):
Deponiebelüftung zum Klimaschutz. In: Gefahrstoffe Reinhaltung der Luft. 76 (2016) Nr. 5 – Mai, DGUV und KRdL im VDI und DIN

Heyer, K.-U., Hupe, K., Stegmann, R. (2016):
Projekte zur Deponiebelüftung im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative – Stand und Erfahrungen. In: Zeitgemäße Deponietechnik 2016 (Hrsg. M. Kranert); Stuttgarter Berichte zur Abfallwirschaft, 123, DIV Deutscher Industrieverlag GmbH, München, 76-94.

 

Weitere Hinweise auf Veröffentlichungen finden Sie unter
http://www.ifas-hamburg.de > Firmenprofil > Veröffentlichungen

 

 
Copyright © www.deponie-stief.de - info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580 - mobil: 0170 5301616