Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

09.01.2012

Fachliteratur

Übergreifende Fachliteratur 2009

Bertram, Heinz-Ulrich

Anforderungen an die Verwertung von Abfällen bei der Verfüllung von Abgrabungen (Stand 12.04.2009)

Vortrag bei der Gemeinschaftstagung von ANS - VKS im VKU - DWA "Deponietage - Betrieb, Stilllegung und Nachsorge von Deponien - Mai 2009 in Minden) als PDF verfügbar

Wer es bis jetzt nicht verstanden hat, versteht es nach dem Lesen dieser Veröffentlichung!

Anonym

Anforderungen an die Verwertung von Abfällen, die für die Verfüllung von Abgrabungen genutzt werden sollen (Stand: 21.01.2009) Zusammenstellung der diesbezüglichen Hintergrundpapiere zu den rechtlichen Anforderungen, die von Ländergremien verabschiedet worden sind.

als PDF verfügbar

Die Zusammenstellung zeigt, dass das seit 1999 geltende Bodenschutzrecht in den folgenden Jahren durch eine Vielzahl von Vollzugshilfen systematisch und widerspruchsfrei konkretisiert wurde, denen die maßgeblichen Gremien (UMK, WMK, ACK, LAB, LABO, LAGA, LAWA, LAWA) zugestimmt haben. Die meisten der vorstehend genannten Arbeiten werden im Internet öffentlich zur Verfügung gestellt.

Faulstich, Martin Prof. Dr.-Ing.

40 Jahre Abfallwirtschaft - 40 Jahre "Müll und Abfall"

Müll und Abfall 4/2009 (Jubiläumsausgabe 40 Jahre Müll und Abfall)

Zeitgeschichte und Geschichte der Abfallwirtschaft gemischt. Amüsant zu lesen.

Wendenburg, Helge Dr., et. al.

Von der Müllkippe zur Ressourcenpolitik - 40 Jahre Abfallpolitik in Deutschland

Müll und Abfall 4/2009 (Jubiläumsausgabe 40 Jahre Müll und Abfall)

Wunder gibt es immer wieder: "Den Beitrag der Abfallwirtschaft zum Klimaschutz hat das BMU gemeinsam mit dem BDE und dem NABU untersuchen lassen. ... Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Insbesondere durch das Verbot der Deponierung unbehandelter Abfälle und des damit verbundenen Rückgangs der Metanemissionen konnten bis 2005 gegenüber 1990 rd. 46 Mio. t CO2-Äquivalente eingespart werden. Damit hat der Abfallsektor den hohen Anteil von rd. 20% an der insgesamt für den Zeitraum 1990-2005 angestrebten CO2-Reduktion von 230 Mio. t erbracht." Was das Wunder ist? Im Zeitraum von 1991 -2005 wurden überwiegend unbehandelte organische Siedlungsabfälle abgelagert - und trotzdem wurden 46 Mio. t CO2-Äquivalente eingespart!!!

Bollmann, Gerd MdB SPD

Zwischen Ressourcenwirtschaft und Daseinsvorsorge

Müll und Abfall 4/2009 (Jubiläumsausgabe 40 Jahre Müll und Abfall)

Der wahre Umweltschützer ist die Partei, die SPD - so liest man. Besonders interessant: An dem 1999 vom Bundesumweltministerium formulierten Ziel, 2020 keinen Abfall mehr zu deponieren hält die Sozialdemokratie fest!!!

Raith, Matthias

Zur wirtschaftlichen Bedeutung der Entsorgungs- und Recyclingsbranche

Müll und Abfall 4/2009 (Jubiläumsausgabe 40 Jahre Müll und Abfall)

Siechau, Rüdiger Dr.

Der Beitrag der Wertstoffwirtschaft zum Klimaschutz

Müll und Abfall 4/2009 (Jubiläumsausgabe 40 Jahre Müll und Abfall)

Deponien in neuem Licht: "Deponien erscheinen unter diesen Gesichtspunkten [Urban Mining] in neuem Licht. Sie sind nicht länger nur eine Altlast mit umfangreichen Verpflichtungen zur Nachsorge, sondern womöglich eine Schatz, den es sich in Zukunft unter veränderten Randbedingungen zu heben lohnt".
Man wird alt wie 'ne Kuh und lernt immer noch dazu: "Darüberhinaus haben sie [kommunale Unternehmen] in der Mehrzahl lange vor dem Inkrafttreten der TA-Siedlungsabfall am 1. Juni 2005 [das war das Ende der viel zu langen Übergangsfrist] keine unbehandelten Abfällemehr auf ihren Deponien abgelagert."

Copyright © www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616