Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

09.01.2012

Fachliteratur

Übergreifende Fachliteratur 2007

Thomas Rummler (Editorial)

Zwei Jahre nach dem 1. Juni 2005: Entwicklungen und Perspektiven in der Abfallwirtschaft

Müll und Abfall Heft 6 / 2007

Die Abfallwirtschaft sei in Deutschland seit dem 1. Juni 2005 durch eine Übergangsphase gekennzeichnet! Was war eigentlich die Zeit zwischen 1993 (Inkrafttreten der TASI) und dem Ende der 12 Jahre dauernden Übergangsfrist?

Es müßten noch eine geraume Zeit Zwischenlager betrieben werden. Dies sei aber nicht Besorgniserregend, wie die LAGA erst jüngst festgestellt habe. Und die Signale aus dem Markt stimmten zuversichtlich.

Allein durch die Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung (2005) hätten rund 2/3 der Methangasemissionen aus Deponien vermieden werden können. [Ob Rummler und Troge die gleiche Datenquelle verwenden? Und wenn ja, welche?]

Andreas Troge

Der Beitrag der Abfallwirtschaft zum Klimaschutz

Müll und Abfall Heft 5 / 2007

Aus der Zusammenfassung: Die Maßnahmen zur verminderten Freisetzung von Methan aus Deponien haben zwischen 1990 und 2003 zu einem Rückgang der Emissionen in Höhe von 20 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten geführt. Das Umweltbundesamt prognostiziert bis 2012 eine weitere Einsparung von 8,4 Millionen CO2-Äquivalenten. Gegenüber 1980 bedeutet das einen Rückgang der deponiebedingten Methanemissionen von mehr als 90%. ...

In der Europäischen Union besteht noch ein großes Potential zur Emissionsminderung im Abfallsektor, da viele Mitgliedstaaten große Mengen unvorbehandelter Abfälle deponieren.

[Anmerkung: Es scheint ein Glück für Deutschland zu sein, daß die Deponiegasfassung und Deponiegasverwertung so zögerlich durchgeführt wurde, denn sonst hätte man die vielleicht etwas leichtfertig festgelegten Ziele der Treibhausgasemission gar nicht erreichen können. Oder?]

Copyright © www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616