Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

datum 22.02.2017

Fachliteratur

Deponie, Deponietechnik 2017

Finsterwalder, K., Sager, D.

Verfahren zur langfristigen Sicherheitsbetrachtung von Deponiebauwerken.

Bauingenieur – Die richtungsweisende Zeitschrift im Bauingenieurwesen. Organ des VDI für Bautechnik. Hauptaufsatz, Band 92, pp. 11 – 19, Januar 2017, Springer VDI Verlag, Düsseldorf

Eine Zusammenfassung der Veröffentlichung finden Sie hier oder bei www.fitec.com, wo auch die Veröffentlichung als pdf zur Verfügung steht.

 

Stilllegung und Nachsorge von Deponien - Schwerpunkt Deponiegas 2017

Neue Entwicklungen und Erkenntnisse, Belüftung und Methanoxidation, Betriebsoptimierung, Entsorgung und Verwertung methanarmer Gase, Entgasungstechnik, Verbesserung des Wirkungsgrads, Gemeinsame Verwertung von Deponie- und Biogas

Trierer Berichte zur Abfallwirtschaft Band 23. ISBN978-3-9817572-5-5
Verlag Abfall aktuell, Stuttgart. Siehe auch http://www.ruk-online.de

Inhaltsverzeichnis des Tagungsband

Deponiegastechnik zum Schutz des Klimas – Intensionen aus der Sicht des Umweltbundesamtes – NKI Förderprogramm
Wolfgang Butz, Umweltbundesamt Dessau
Neuere Entwicklungen auf dem Gebiet der Deponiegastechnik – Beitrag der Aerobisierung zum Klimaschutz – VDI Richtlinien – Gasprognose– Methanoxidation
Prof. Dr. Gerhard Rettenberger, HS Trier, Ingenieurgruppe RUK GmbH
Untersuchungen zum langzeitigen Abbauverhalten von Abfällen in Deponien – Zwischenergebnisse aus einem laufenden UFOPLAN – Forschungsvorhaben
Wolfgang Butz, Umweltbundesamt
Dr. Kai-Uwe Heyer / Prof. Dr. Rainer Stegmann, Ifas Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft
Rolf Schneider / Prof. Dr. Gerhard Rettenberger, Ingenieurgruppe RUK GmbH
Aktuelle Ergebnisse aus der Deponiegasforschung – Methanoxidation – Modellierung – Emissionsbeschreibung – Evaluation
Prof. Dr. Renatus Widmann, Universität Duisburg-Essen
Was bringt die novellierte TA Luft für den Bereich Deponiegastechnik?
Wolfgang Schreier, SGS RUK GmbH
Deponiebelüftungsprojekte im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“, Erfahrungen und Ergebnisse
Dr. Kai-Uwe Heyer / Prof. Dr. Rainer Stegmann / Dr. Karsten Hupe / Astrid Koop / Rainer Hiemstra, Ifas-Hamburg
Das NKI Projekt an der Deponie Eichholz, Rems-Murr Kreis – Historie, aktuelle Entwicklung und neues Konzept
Martin Eisenlohr, Eisenlohr Energie und Umwelttechnik
Deponiegashaushalt im Zuge der aeroben Stabilisierung
Dr. Marco Ritzkowski, Technische Universität Hamburg
Rainer Stegmann, K. Kuchta, ifas-hamburg
Erfahrung mit der Saugbelüftung von Deponien
Joachim Lehner, contec GmbH
Schwachgastechnik vor dem Hintergrund europäischer Entwicklungen
Matthias F. Hahm, BMF Haase Energietechnik GmbH
Wirtschaftliche Lösungen für die Deponiegasentsorgung in der Nachsorge
Dr. Roland Haubrichs, Lambda GmbH
In-Situ-Stabilisierung einer Hausmülldeponie aus Sicht eines Deponiebetreibers
Detlef Löwe, AGR GmbH
Repowering – alte Motoren – neue Technik
Jörg Simon, H.G.S. GmbH & Co. KG
Thermische Deponiegasbehandlung – Aktuelle Entwicklungen, technische Konzepte, Investitions- und Betriebskosten, Einsatzgrenzen, Praxisbeispiele
Axel Ramthun, Göbel Energie- und Umwelttechnik Anlagenbau GmbH
Bedarfsgerechte Strom- und Wärmeerzeugung aus dem Deponiegas-Erdgas-Gemisch außerhalb des EEG für die Verkehrsbetriebe Karlsruhe
Jürgen Machnow, Rytec GmbH
Optimierung der Energieeffizienz einer bestehenden Anlage durch Zubau einer BHKW-ORC Anlage an der Deponie Hailer
Stefan Ochs, Economic Trading Solutions GmbH, Maintal
Behandlung, Belüftung, Oxidation – kritische Anmerkungen aus ingenieurtechnischer Sicht
Dr. Ernst Reuter, IWA Ingenieurgesellschaft mbH
Bau und InbetriebnahmenStandard eines Abfallwirtschaftszentrum Mariscina, Landkreis Primorsko – Goranska, Republik Kroation
Herbert Heinz, RMD Rhein-Main Deponie GmbH
Entwicklung des Wasserhaushalts in der Stilllegung und Nachsoge, Einfluss auf die Deponiegasbildung und Gaserfassung
Dr. Karsten Hupe, Dr. Kai-Uwe Heyer, Prof. Dr. Stegmann, Ph. Müller, Ifas Ingenieurbüro für Abfallwirtschaft
Emissionsmessungen an Deponien aus größeren Höhen
Matthias Ulbricht, S. Dominok, Adlares GmbH
S. Fabian, LUBW B.-W.
Belüftung einer Altablagerung zur Sicherung der Nachnutzung in Haltern am See
Prof. Dr. Gerhard Rettenberger, HS Trier, RUK GmbH

 

15. - 16. Februar 2017Würzburg

SKZ/TÜV-LGA Deponietagung

Inhaltsverzeichnis entsprechend dem Programm

Aktuelle Entwicklungen im deutschen und europäischen Deponierecht.
Dr. Karl Biedermann, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau  und Reaktorsicherheit, Bonn
Deponien in Bayern – Sachstand und Perspektiven
Andreas Schweizer, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg
Deponiebau im südlichen Afrika: Normen und Anforderungen an Geokunststoffe
  • Überblick über Deponiebau im südlichen Afrika
  • Anforderungen an Geokunststoffe
  • Praxisbeispiele aus Afrika
Dr.-Ing. Florian Hoertkorn, Jones & Wagener, ZA-Johannesburg  
Abdichtungen für umweltkritische Anwendungen in Marokko
  • Untersuchung von  Dichtungsbahnen aus HDPE, LLDPE, PVC-P und Bitumen
  • Einlagerung in verschiedene Chemikalien
  • Beurteilung anhand mechanischer und analytischer Charakterisierungsprüfungen
  • Deponiebau und Bergbau
Wilma Hahn, SKZ, Würzburg
Eckhard Sost, GSE Lining Technology GmbH, Hamburg
Youssef Mountassir, GIZ, Rabat, Marokko
Systematik zur Berechnung der Nachsorgekosten
Andreas Krieter, Abfallentsorgung Kreis Kassel, Kassel
Anwendungen von Geokunststoffen im afrikanischen Bergbau
  • Einführung und Stellenwert des Bausektors für Südafrika
  • Überblicke über typische Mineninfrastuktur
  • Anwendungsgebiete für Geotextilien (Tailingsdämme, Heap Leach Pads, etc). und Ausblick
Dr.-Ing. Florian Hoertkorn, Jones & Wagener, ZA-Johannesburg 
Beschleunigte Alterung von Polypropylen-Geotextilien für Bentonitmatten im Wärmeschrank und im Hochdruckautoklav für eine thermooxidative Nutzungsdauerabschätzung
Sebastian Hausmann, SKZ, Würzburg
Langzeit-Wirksamkeit von Oberflächenabdichtungen mit Berücksichtigung von gemischtkörnigen Abdichtungskomponenten
Dr. Wolf-Ulrich Henken-Mellies, TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH, Nürnberg  
NRW-Arbeitsblatt zu Kriterien und Hinweisen zur Entlassung von Deponien aus der Nachsorge
  • Rechtliche Aspekte zur Entlassung aus der Nachsorge
  • Bewertung der dauerhaften Standsicherheit beim Einsatz von Geokunststoffen
  • Regelung fortdauernder Unterhaltungspflichten
Dr.-Ing.  Michael Tiedt, Landesamt für Natur, Umwelt & Verbraucherschutz, Recklinghausen
Überprüfung der bestehenden Anforderungen an PE-Rohren in Deponien - Untersuchungen an Rohren und Schächten nach mehrjähriger Nutzungsdauer
  • im Hinblick auf Spannungsrissbeständigkeit
  • Full Notch Creep Test (FNCT) & Strain Hardening Test (SHT)
  • Thermooxidative Alterung
  • Oxidations-Induktionszeit (OIT) & Hochdruckautoklavenversuch (HPAT)
  • in Bezug auf Zeitstand-Innendruckversuche
  • in Bezug auf den statischen Nachweis
Anja Martin, SKZ, Würzburg
Dr.-Ing. Kurt Engelsing, SKZ
Deponie auf Deponie: Planerische und statische Aspekte zur Sicherung von Bauwerken in und unter der Deponie
Jörg Kässinger ICP Ingenieurgesellschaft, Karlsruhe
Armin Stegner, TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH, Nürnberg
SKZ/TÜV-LGA Güterichtlinie Rohre, Schächte und Bauteile in Deponien 
Neuerungen der 3. Auflage
Andreas Schweizer, Bayer. Landesamt für Umwelt, Augsburg
Deponiebaupraxis im Spannungsfeld von Bautechnik, Vorschriften und Wirtschaftlichkeit
  • Besondere Einbauverfahren
  • Auswirkungen des BQS auf die Kalkulationsphase und Dauer von Eignungsprüfungen
  • Diskrepanz KRWG-DepV-BQS (Verwertung mineralischer Abfälle)
Jürgen Müller, Max Bögl Bauservice GmbH und Co. KG, Sengenthal
Bau- und wasserrechtliche Anforderungen an Lager- und Abfüllflächen von Biogasanlagen
  • Zulassungen für Abdichtungen
  • Zulassungsverarbeitung seit September 2015
  • Lager- und Abfallanlagen von Biogasanlagen fallen unter den Besorgnisgrundsatz
Dr.- Ing. Ulrich Kluge, Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
In-situ-Aerobisierung der Deponie Konstanz-Dorfweiher zur Verkürzung der Nachsorgezeit
Dr.-Ing. Martin Reiser, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Stuttgart 
Emissionsminderung und Verwertung: Deponiegas in der Stilllegungs- und Nachsorgephase mittels Tiefenentgasung
  • Bestimmung des Gasbildungspotentials bei der Umsetzung der mittel- bis langfristig abbaubaren Organik
  • Optimierte Verwertung von schwachmethanhaltigem Deponiegas sowie Folgenutzung
  • Praktische Erfahrungen der längerfristigen Nutzung von schwachmethanhaltigem Deponiegas
Jürgen Forsting, CDM Smith Consult GmbH, Bochum
 

13. Leipziger Deponiefachtagung 2017
Planung, Bau, Betrieb, Stilllegung, Nachsorge und Nachnutzung von Deponien

Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. Said Al-Akel, HTWK Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, University of Applied Sciences: Fakultät Bauwesen - LG Grundbau, Bodenmechanik, Umweltgeotechnik. ISBN: xxx
Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig,
http://www.htwk-leipzig.de, info@deponiefachtagung.de
Telefon: 0341 3076-6419 / -6439, Fax: 0341 3076-6201

Inhaltsverzeichnis des Tagungsbandes auf der Grundlage des Programmflyer

1. Rechtliches und Grundsätzliches

Die Rolle der Deponie in der Kreislaufwirtschaft
Dr.-Ing. H. Bertram, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Hannover
Ausgewählte Vergaberechtsprobleme beim Deponiebau
H. Rübartsch, Rübartsch Rechtsanwälte, Dresden
Entlassung von Deponien aus der Nachsorge
M. Müller, Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt, Halle
Themen aus der Arbeit der LAGA Ad-hoc-AG Deponietechnik sowie aus dem BAM-Fachbeirat und von der -Zulassungsstelle
W. Bräcker, Staatliches Gewerbeamt Hildesheim,
A. Wöhlecke, Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM), Berlin
Entwicklung einer Landfill-Mining-Strategie in Flandern
P. Nagels, Öffentliche Abfallagentur Flandern (OVAM), Belgien

2. Planung und Neubau von Deponien

Private Errichtung und Betrieb einer Deponie der Klasse DK 1 auf einer vom Landkreis gepachteten Deponiefläche - Modell für schnellere und „günstigere" Genehmigungen?
P. Valenti-Langer, CDM Smith Consult GmbH, Alsbach
Deponieersatzbaustoffe im Massenmanagement aus planerischer Sicht
P. Hiemann, Sweco GmbH, Köln
Bewertung und Einsatz von Deponieersatzbaustoffen in Basis- und Oberflächenabdichtungssystemen aus Sicht der Fremdprüfung
C. Lesny, LIMES GmbH, Lünen
Planung und Bau einer DK 0 – Inertstoffdeponie
Dr.-Ing. E. Reuter, IWA Ingenieurgesellschaft für Wasser- und Abfallwirtschaft mbH & Co. KG, Bad Oeynhausen
Geotechnische Eigenschaften von MBA-Material und Konsequenzen für deren Ablagerung auf Deponien
Dr. M. Wittig, BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH, Freiberg

3. Deponien in der Betriebsphase

Gegenwärtige und zukünftige Entsorgung von NORM-Rückständen auf Deponien und Anforderungen an die Rückstandscharakterisierung
Dr. C. Kunze, IAF - Radioökologie GmbH, Radeberg
Rückbau von Kernkraftwerken: Wohin mit „freigemessenen“ bzw. schwach radioaktiven Abfällen?
Dr. R. Gellermann, Nuclear Control & Consulting GmbH, Braunschweig
Erfahrungen aus der Sanierung der Deponien der MDSE
Dr. H. Rötschke, Mitteldeutsche Sanierungs- und Entsorgungsgesellschaft mbH (MDSE), Bitterfeld

4. Erfahrungen aus dem Ausland

Die Entwicklung der Abfallablagerung sowie Deponiegasnutzung in der Türkei in der letzten Dekade
Dr. A. Seyfert, SEF-Energietechnik GmbH, Zwickau
Energie aus Abfall: Deponierückbau
L. Mosberger, Umweltbiotechnologie, Zürcher Fachhochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW), Schweiz

5. Nachsorge und Nachnutzung

Eigenschaften von Rekultivierungsschichten einer Monodeponie im Vergleich zu den Anforderungen des BQS 7-1
Dr. A. Gröngröft, Institut für Bodenkunde, Universität Hamburg, Hamburg
Fassung, Behandlung und Verwertung von Deponiegas in der Schwachgasphase als Beitrag zum Klimaschutz
Dr.-Ing. R. Haubrichs, LAMBDA Gesellschaft für Gastechnik mbH, Herten
Exakte Abbildung der Gasbildung in Altdeponien als Bemessungsgrundlage für deren weitere Entgasung
E. Haubrich, Ingenieurgruppe RUK GmbH, Stuttgart
CHARM - Ein neues Verfahren zur Detektion diffuser Methanaustritte aus Deponien
F. Fabian, Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Karlsruhe

 

Deponieforum 2017 Stuttgart - früher Zeitgemäße Deponietechnik 14.03.2017
Bedarf, Standortsuche, Nachsorge

auf der Grundlage des PROGRAMMS

Herausforderung Deponiekapazitäten -
Eine zentrale abfallwirtschaftliche Aufgabe
N.N., Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Aktuelle Entwicklungen im nationalen und europäischen Deponierecht
Dr. Karl Biedermann, BMUB, Bonn
Auswirkungen des Referentenentwurfs der Mantelverordnung
Michael Heugel, BMUB, Bonn
Neue Standorte – was ist bei der Standortsuche zu beachten?
Gerd Burkhardt, Karin Schumacher, Vera Vorholz, ICP, Karlsruhe
Kooperation von Land und Kommunenbei der künftigen Deponieplanung
Erweiterte Deponiedatenerhebung
Markus Resch, Ministerium für Umwelt, Klima
und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Maßnahmen der kommunalen Ebene zur Sicherung ausreichender Deponiekapazität
Thomas Gambke, AWN - Abfallwirtschaftsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises mbH
Grenzwertige Abfälle – Update 2017
Falk Fabian, LUBW, Karlsruhe
Freigemessene Abfälle
Dr. Manfred Loistl, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
Baden-Württemberg, Stuttgart
CHARM® - Detektion diffuser Methanaustritte an Deponien
Matthias Ulbricht, ADLARES GmbH, Teltow
Falk Fabian, LUBW, Karlsruhe
Quantitative Ermittlung des Beitrags vonDeponiegasprojekten zur regionalen
Treibhausgasbilanz
Prof. Dr.-Ing. Gerhard Rettenberger, RUK, Longuich
Veränderung von Sickerwassermenge und Konzentrationen von abgedichteten Deponien
Prof. Horst Puscher, Klinger und Partner, Stuttgart
Deponie Hamberg – Errichtung einer Basisabdichtung aus Asphalt
Uta Faist, Carola Sieg, Weber-Ingenieure GmbH, Pforzheim

 

 
Copyright © www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616