Startseite www.deponie-stief.de DeponieOnline

www.deponie-stief.de

31-May-2015

Fachliteratur

Deponietechnik, MBA, Altlastensanierung

Bücher und Tagungsunterlagen 2002

| Forschungsberichte | Loseblattsammlungen, Periodika | Dissertationen |

  • Waste 2002 Wie in England und Wales die EG Deponierichtlinie umgesetzt werden soll

Ramke, Hans-Günther; Gartung, Erwin; Heibrock Gunnar; Lükewille, Walter; Melchior, Stefan; Vielhaber, Beate; Bohne, Klaus; Maier-Harth, Ulrich; Witt, Karl-Josef (Herausgeber)
Austrocknungsverhalten mineralischer Abdichtungsschichten in Deponie-Oberflächenabdichtungssystemen
Tagungsband zum Status-Workshop
Höxteraner Berichte zu angewandten Umweltwissenschaften, Abteilung Höxter der Fachhochschule Lippe und Höxter, Band 03 (November 2002)
ISBN 3-9807985-2-6
Endlich sind die Ergebnisse des Status-Workshops „Austrocknungsverhalten mineralischer Abdichtungsschichten ...“ veröffentlich und die Ergebnisse auch im Internet verfügbar.
Der 474 Seiten dicke Tagungsband macht deutlich, dass die Feststellung und die Bewertung des Austrocknungsverhaltens mineralischer Abdichtungsschichten in Deponieoberflächenabdichtungssystemen kein leichtes Unterfangen ist. Aus dem Tagungsband wird auch deutlich, dass die Herstellung zuverlässigwirksamer Abdichtungsschichten aus „Ton“ oder „Lehm“ kein Kinderspiel ist. Fachkenntnisse bei Planern, Baufirmen und Fremdprüfern wären die Voraussetzungen, die offenbar vielfach nicht vorhanden waren und sind (?).

Ergebnisse des Status-Workshops "Austrocknungsverhalten mineralischer Abdichtungsschichten in Deponie-Oberflächenabdichtungssystemen"
von Ramke, Hans-Günther; Melchior, Stefan; Maier-Harth, Ulrich; Gartung, Erwin; Witt, Karl-Josef; Heibrock Gunnar; Bohne, Klaus;
als pdf-Datei verfügbar

Einzelne Ergebnisse herauszugreifen und zu versuchen sie auch noch kurz zusammenzufassen ist sicher gewagt, soll aber doch versucht werden. Sie sollten aber selbst die Originalfassung lesen:

  • Die folgenden Prozesse sind für die Austrocknung mineralischer Abdichtungsschichten maßgeblich:
    • die Durchwurzelung der mineralischen Abdichtungsschicht, mit der Folge des Wasserentzugs aus der Abdichtungsschicht durch die Pflanzenwurzeln
    • der kapillare Aufstieg flüssigen Wassers aus einer mineralischen Ab dichtungsschicht in eine unmittelbar darüber angeordnete Rekultivierungsschicht
    • der vorwiegend konvektive Wasserdampftransport in einer Entwässerungsschicht aus kapillarbrechendem Material

    Es muß jedoch betont werden, dass derzeit trotz der Erkenntnis der Ursachen sowie den vorliegenden empirischen Erfahrungen noch keine endgültigen Empfehlungen für die langfristig funktionsfähige Gestaltung von Oberflächenabdichtungssystemen mit tonmineralischen Abdichtungsschichten gegeben werden können.

    Heißt das eigentlich, dass man am besten solange keine tonmineralischen Abdichtungsschicht mehr verwenden sollte, bis die offenen Fragen beantwortet werden können?
    Heißt das eigentlich, dass man bereits eingebaute tonmineralische Abdichtungsschichten in Deponieoberflächenabdichtungssystemen unverzüglich und regelmäßig auf Risse infolge Austrocknung untersuchen sollte?

  • Laut und deutlich muß darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Kostenreduzierungswut bei Oberflächenabdichtungssystemen nicht dazu führen darf, dass auf wichtige Elemente, z. B. die Entwässerungsschichten zwischen Rekultivierungsschicht und austrocknungsgefährdeter mineralischer Abdichtungsschicht verzichtet wird. Dauerhafte Beeinträchtigungen der Wirksamkeit müssen erwartet werden.
  • Die größten Rissweiten sind bei ausgeprägt plastischen Bodengruppen sowie bei deren Einbau auf der nassen Seite der Proctor-Verdichtungskurve zu erwarten.
    Nicht laut genug muß deutlich gemacht werden, dass einige Anforderungen an mineralische Abdichtungsschichten in der TA Abfall, Anhang E, Nr. 1.1 Mineralisches Dichtungsmaterial für Oberflächenabdichtungen von Deponien nach heutiger Erkenntnis falsch bzw. nicht notwendig sind. Das gilt insbesondere für die Nr. 1.1 Buchstaben b) [Mindestanteil an Tonmineralien], c) [maximaler Karbonatgehalt] und g) [Wassergehalt über dem Proctorwassergehalt - Einbau auf dem nassen Ast der Proctorkurve].
  • Keine Durchlüftung der Entwässerungsschicht und kein übermäßig grobe, in jedem Fall jedoch ein kapillarbrechendes Dränmaterial (Feinkies ist besser geeignet als Grobkies)
    Ein stures Festhalthalten an der Forderung, dass die Kornverteilung des Materials für die Entwässerungsschicht im Bereich 16/32 mm liegen soll, ist nicht gerechtfertigt, kann sogar falsch sein.


    Einführung: Gedanken zur Eignung mineralischer Abdichtungsschichten in Deponieoberflächenabdichtungssystemen, von Stief, Klaus
    als pdf-Datei verfügbar

(01-Mär-2003)

Klett, Wolfgang (Hrsg)
Magisches Jahr 2005 - Vollständige Vorbehandlung - Ende der Deponie
Beiträge zur Tagung "11. Kölner Abfalltage 2002". Veranstalter Gutke Verlag
(Veröffentlichung als in Vorbereitung)
Liste der Vorträge (einige Vorträge als pdf-Dateien verfügbar)
Im Internet verfügbar Vorträge von: Prof. Beckmann, Münster; Dr. M. Kaimer; Stuttgart; Prof. Dr. Thomas Eikmann, Giessen

Fricke, K.; Burth, M.; Wallmann, R. (Hrsg.)
Biomasse und Abfallwirtschaft - Chancen, Risiko, Perspektiven
63. Informationsgespräch des ANS e.V. Berlin, vom 13.-15.11.2002
ISBN 3-935974-03-5 verlegt durch ORBIT e.V. 2002
Programm entspricht Inhaltsverzeichnis (?) pdf-Datei
(17-Nov-2002)

Karl Wagner
Deponieverordnung
Textausgabe mit umfassenden Erläuterungen und weiterführenden Vorschriften
ca. 290 Seiten, 14,4 x 21 cm, kartoniert, EUR (D) 37,80/ sfr 62,00; Abfallwirtschaft in Forschung und Praxis, Band 127, ISBN 3 503 07040 0
Erich Schmidt Verlag ESV
zu bestellen unter: http://www.esv.info

Egloffstein / Burkhardt /Czurda
Oberflächenabdichtung von Deponien und Altlasten
Auswirkungen der AbfAblV und der DepV auf 
Betreiber, Behörden, Planer, Hersteller und die Bauindustrie
Abfallwirtschaft in Forschung und Praxis AbWi 125, ESV Erich Schmidt Verlag 2002
Beiträge zum 12. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2002
Inhaltsverzeichnis (einige Manuskripte online verfügbar)
(14-Okt-2002)

Waste 2002 - Integrated Waste Management and Pollution Control: Research, policy and Practice
supported by the Environment Agency
Conference Proceedings SITA Environmental Trust - Sponsored by SITA Environmental Trust and Organics Limited
ISBN: 0-9539301-1-4
Further copies of the proceedings may be ordered from:
The Waste Conference Limited, The Barcley Centre, university of Warwick Sience Park, Sir William Lyons Park Road, Coventry CV4 7EZ, UK,
Tel: +44 (0)24 7641 2170
(some papers are already available online)
Summaries available for:
3. Landfill Gas 1: Management LFG at the Operational Level
8. Landfill Gas 2: Managing Engine and Flare Emissions

Abfallablagerungsverordnung - 30. BImSchV - TA Siedlungsabfall
Textausgabe mit Erläuterungen von Dr. Claus Gerhard Bergs und Dr. Claus-André Radde, beide im BMU
3. neubearbeitete Auflage 2002, 206 Seiten, DIN A5 €28,60 ISBN 3 503 060618 Erich Schmidt Verlag

Fachtagung
Deponietechnik 2002 - Abschlussplanung und Sicherung von Deponien"
Fachinformation Nr. 3/2002 Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt
Alle Beiträge als pdf-Dateien
Folgende Beiträge finden Sie:

  • Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Hegewald
    Die geplante Deponieverordnung - aktueller Stand der Umsetzung der europäischen Deponierichtlinie in deutsches Recht
  • Dr. Gerald Schumann
    Zum Stand der Entwicklung einer landesspezifischen Regelung zur Auswahl von Oberflächenabdichtungssystemen für Deponien in Sachsen-Anhalt
  • Dipl.-Chem. Klaus Thiede
    Datenanalyse zu Altdeponien/Altablagerungen im Land Sachsen-Anhalt
  • Dipl.-Ing. R. Basmer
    Abschlussplanung der Industriedeponien in Mitteldeutschland im Spannungsfeld gesetzlicher Rahmenbedingungen, naturwissenschaftlicher Notwendigkeit und wirtschaftlicher Machbarkeit
  • Dipl.-Ing. E. Haubrich
    Oberflächenabdichtungssysteme - Stand der Technik, Systemauswahl, technische und wirtschaftliche Bewertungskriterien
  • Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Hegewald
    TRISOPLAST - Einsatz in Deutschland - Ergebnisse des Arbeitskreises TRISOPLAST
  • Dipl.-Ing. (FH) T. Starke
    Erfahrungen und Probleme der Fremdüberwachung bei der Herstellung von
    Oberflächenabdichtungen von Hausmülldeponien in Asphaltbauweise mit vorgesehener Nachnutzung des Areals
  • Dipl.-Ing. E. Haubrich und Dipl.-Agr. Biol. P. Wattendorf
    Forschungsvorhaben „Rekultivierung von Deponien“ Ergebnisse ausTestfeldern in Baden-Württemberg
  • Dipl.-Ing. Jochen Schulte
    Kann die Rekultivierungsschicht in Sachsen-Anhalt eine besondere Rolle bei dem Abschluss von Hausmülldeponien spielen?
  • Dipl.-Ing. Klaus Stief
    Die Deponie als Abfallbeseitigungsanlage - Ein Irrweg in der Abfallwirtschaft?

(16-Apr-2002)

18. Fachtagung "Die sichere Deponie 2002"
Sicherung von Deponien und Altlasten mit Kunststoffen
SKZ Februar 2002
Einige Beiträge als pdf-Dateien verfügbar

Beiträge der Fachtagung

  • Dipl.-Ing. KARL WAGNER
    Umsetzung der europäischen Deponierichtlinie in deutsches Recht - Aktueller Stand
  • KArl DREXLER
    Deponien und Altablagerungen - Unterschiedliche Vorgehensweise bei notwendigen Maßnahmen
  • Prof. Dipl.-Ing. HARALD BURMEIER
    Oberflächenabdichtung von Deponien und Sicherung von Altlasten aus ökonomischer und ökologischer Sicht
  • Dipl.-Ing. GÜNTER NERLICH
    Sicherung der Altlast SAD Münchehagen - Konzept, Planung, Bauausführung, Nachsorge
  • Dipl.-Ing. TORSTEN SASSE und Prof. Dr.-Ing. ERNST BIENER
    Grenzen bei der Auswahl, Dimensionierung und Ausführung
    von kostenoptimierten Oberflächenabdichtungen
    Manuskript verfügbar
  • Dr. WERNER MÜLLER
    Prüfung und Bemessung von Kunststoff-Dränmatten Manuskript verfügbar
  • Dr.-Ing. DIRK HEYER und Dr.-Ing. ANDREAS BAUER
    Eignungsnachweise und Gleichwertigkeitsbetrachtungen für geosynthetische Filter- und Dränschichten in Oberflächenabdichtungssystemen
  • Dr. ULRICH HENKEN-MELLIES
    Langzeitverhalten von Dränmatten und Bentonitmatten in Oberflächenabdichtungen - Ergebnisse eines Testfeldes auf der Deponie "Im Dienstfeld", Landkreis Ansbach
  • Dr.-Ing. GEORG HEERTEN und Dr.-Ing. ERNST REUTER
    Die Bedeutung der DIBt-Zulassungen für die Qualitätsanforderungen
    an Bentonitmatten heute und morgen
    Manuskript verfügbar
  • Dr.-Ing. ULLI SEHRBROCK
    Werkseitig vorgefertigte mineralische Dichtungselemente mit besonderen bodenmechanischen Eigenschaften auch für steiler geneigte Abdichtungssysteme
  • Dr.-Ing. ALBERT HOCH
    Auswirkungen der neuen ATV-DVWK Regelwerke auf
    die statischen Nachweise der Rohre aus Kunststoff
  • Dr. rer. nat. GÜNTER LÜDERS
    Stand der Technik beim maschinellen Heizkeilschweißen von Dichtungsbahnen aus PEHD Manuskript verfügbar
  • Dipl.-Ing. WINFRIED LANGLOUIS
    Qualitätssicherung beim Schweißen von Rohren aus PE
  • Dr.-Ing. CHRISTOPH LEHNERS, Ingenieurbüro für Geotechnik
    Setzungsmessungen an Hausmülldeponien - Konsequenzen für den Bau von Oberflächenabdichtungen und für die Beanspruchung der Dichtungselemente Manuskript verfügbar
  • Dipl.-Ing. ULRICH KLOS
    Sicherung und Vitalisierung der Ilseder Hütte
  • Dipl.-Ing. KLAUS ALBERS und Dipl.-Ing. JENS FUCHS
    Besonderheiten beim Bau einer Basis- und einer Zwischenabdichtung
    auf den geneigten Flächen der Deponie "Küchelgrube" Apolda
  • Dr. HANS AUGUST, Berlin und Dipl.-Ing. KLAUS STIEF
    Zur Gleichwertigkeit von Abdichtungen für Deponien und Altlasten- Was ist mit wem, warum gleichwertig? Fragen und Antworten Manuskript verfügbar

4. Niedersächsische Abfalltage Fachtagung:

Mechanisch-biologische Abfallbehandlung mit Ablagerung und Verwertung

19. und 20. Februar 2002, Hannover, Veranstalter ASA e.V. in Zusammenarbeit mit ISAH, VKS und iba

Copyright © www.deponie-stief.de - email: info@deponie-stief.de Fax: 030 72320580. Mobil: 0170 5301616